NORMKONFORM
ZERTIFIZIERT
SICHER
Kontakt

Prüfungen in der Industrie

nach DGUV Vorschrift 3

In vielen führenden Industrienationen, wie z.B. in Deutschland, beansprucht der sekundäre, industrielle Sektor einen Großteil des wirtschaftlichen Bruttoinlandsproduktes für sich. Industrieanlagen realisieren Arbeitsplätze nicht nur durch direkte Einstellung, sondern wirken aufgrund ihres großen Ressourcenbedarfs als ein Motor zur Festigung von voranschreitenden Lieferketten. Die Arbeitsumgebungen von Fabriken und sonstigen Produktionsanlagen bergen viele Gefahren, sei es durch Hitze, Elektrizität oder Mechanik, welche sicherheitstechnisch untersucht werden müssen. Sicherheitseinrichtungen- und Anweisungen müssen den geltenden Normen und der DGUV Vorschrift 3 und 4 gerecht werden.

  • Vorausschauende Sicherheit
  • Geeignete Schutzempfehlungen
  • Detaillierte Prüfdokumente
Stromversorgung von

Industrieanlagen

Industrielle Abnehmer speisen ihre Elektrizität je nach Größenordnung über Hochspannungs- bzw. Mittelspannungsleitungen in ihre Haupt- und Unterverteilungen ein. Über diese gelangt, findet die elektrische Energie ihren Weg in die Produktionsmechanismen. Die Endeinspeisungen an den elektrischen Maschinen verfügen über hohe Stromstärken- und Spannungen. Hier gilt erhöhte Aufmerksamkeit und Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen. Im Falle von Störungen oder Stromausfällen in den Produktionsstätten, müssen die Kapazitätsengpässe solange durch ausreichend viele Notstromaggregate ausgeglichen werden, bis eine sichere Abschaltung vollzogen worden ist.

Mögliche Ursachen für

Ausfälle

Technische Fehler
Fehlerhafte Stromverteilung
Fehlerhafte Stromersatzlösungen
Fehlerhafte Prozesse

Es können Versorgungsunterbrechungen, aufgrund von technischen Fehlern der verwendeten Geräte, wie zum Beispiel elektrischer Produktionsmaschinen und deren Komponenten, entstehen. Kontaktfehler können Kurzschlüsse auslösen und für lokale Unterbrechungen betroffener Produktionsabschnitte hervorrufen.

Fehlerhafte Leitungen, Unterverteilungen und sonstige Versorgungseinheiten können zu erheblichen Unterbrechungen in größeren Abschnitten eines Industriebetriebes führen. Wenn keine geeigneten Notstromlösungen vorhanden sind, können längerfristige Betriebsprobleme die Folge sein.

Stromersatzlösungen sind dazu gedacht unvorhergesehene Versorgungsengpässe zu kompensieren. Notstromaanlagen, wie zum Beispiel Notstromdieselaggregate oder batteriegepufferte unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlagen (USV), müssen fehlerfrei sein, da sonst ein Komplettausfall und Absturz des Produktionsablaufes droht.

Die Konzeption der Stromversorgung in Industrieanlagen ist sehr komplex und vielschichtig. Nötige Energiemengen müssen über die entsprechende Infrastruktur der Zulieferer eingespeist werden. Die Logistik hinter dieser Aufgabe bedarf den Einsatz anforderungsgemäßer Stromersatzlösungen im Falle von Energieausfällen. Selbst vermeintlich geringfügige Fehler im Prozessablauf können nicht unerhebliche Folgen für die Daten auf den Produktionszyklus haben. Stromausfälle können Industrieanlagen in Gebieten mit autarken Stromversorgungslösungen für mehrere Tage außer Betrieb setzen.

Ursachen von

Arbeitsunfällen

Ursachen von

Bränden

Industriezweige und ihre

Verantwortung

Der Industriezweig beschäftigt einen Großteil deutscher Arbeitnehmer. Durch Arbeitsschutzgesetze und Berufsgenossenschaften wurden stetige Verbesserungen der Arbeitsbedingungen in der Industrie vorgenommen. Geringe Schutzmaßnahmen und unverantwortbare Arbeitsumgebungen im Allgemeinen können Menschenleben in Gefahr bringen und starke Produktionsstörungen hervorrufen. Es ist unerlässlich, dass die Betreiber ihre Maschinen und Anlagen gemäß der DGUV Vorschrift 3 und 4, der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV.) und der TRBS 1201 regelmäßig überprüfen lassen.

Arbeitsunfälle

in der Industrie

Prüfungsinhalte & Dokumentation

für elektrische Maschinen nach DIN VDE 0113 / EN 60204

Sichtprüfung

optische Kontrolle

Die Sichtprüfung der elektrischen Maschine wird zuerst vorgenommen. Dabei werden die elektrische Anlage der Maschine sowie mechanische Teile und Ausrüstung, wie Motoren und Schutzeinrichtungen in Augenschein genommen.

Prüfmessung

elektrische Messung

Es werden, wie auch bei herkömmlichen elektrischen Anlagen, Messungen an der Maschine und deren elektrische Ausrüstung vorgenommen. Hierbei können verschiedene Messverfahren angewandt werden.

Funktionalität

Funktionsprüfung

Die elektrische Maschine wird nach Abschluss der Sicht- und Messprüfungen umfangreich auf Funktionalität geprüft. Bei Mängelfreiheit der Prüfmessungen wird die Funktionsprüfung durchgeführt.

Mehr zur Prüfung

Kontakt