NORMKONFORM
ZERTIFIZIERT
SICHER
Kontakt

Prüfung elektrischer Geräte

Bildungseinrichtung

PRÜFUNG ELEKTRISCHER GERÄTE NACH DGUV VORSCHRIFT 3 + 4

Die Prüfung elektrischer Geräte nach DIN VDE 0701-0702 gemäß DGUV Vorschrift 3 oder 4 ist eine Pflicht. Seien Sie deshalb mit einer ordnungsgemäßen Prüfung nach DIN VDE 0701-0702 gem. DGUV Vorschrift 3 oder 4 und der normkonformen Dokumentation auf der sicheren Seite. Dadurch stellen Sie sicher, dass Ihr Versicherungsschutz erhalten bleibt, die Bestimmungen des Arbeitsschutzgesetzes und den Technischen Regeln der Betriebssicherheitsverordnung (TRBS) eingehalten werden.

SINN & ZWECK DER PRÜFUNG ELEKTRISCHER GERÄTE

Durch den Verschleiß von Geräten steigt das Gefährdungspotenzial im Betrieb. Die DIN VDE 0701-0702 gemäß DGUV Vorschrift 3 dient der Feststellung der Sicherheit elektrischer Geräte und Betriebsmittel. Um zu gewährleisten, dass potenzielle Gefährdungen von fehlerhaften Geräten minimiert oder gar ausgeschlossen werden, muss die Prüfung elektrischer Geräte nach jeder Instandsetzung eines Gerätes oder in festgelegten Zeitabständen durchgeführt werden.

Diagramm

GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG & SICHERHEITSTECHNISCHE BEWERTUNG

Die Ermittlung der Prüffristen erfolgt in der sicherheitstechnischen Bewertung (TRBS 1111/Gefährdungsbeurteilung). Zur Erstellung der geforderten Gefährdungsbeurteilung nach §5 des Arbeitsschutzgesetztes (ArbSchG), muss der Betreiber/Arbeitgeber auch die elektrischen Geräte auf ihre Sicherheit prüfen lassen. Durch regelmäßige Kalibrierungen (nach ISO 9001) und Updates der Software, sind die verwendeten Messgeräte und die Prüfdokumentation stets auf dem aktuellsten Stand.

Ihr Mehrwert

Bundesweit

WF Gebäudetechnik agiert im überregionalen deutschen Raum. Auch an Ihren Standorten Österreich, Schweiz und den Niderlanden prüfen wir für Sie.

Fachgerecht

Die Qualität unserer Arbeit hat sich immer wieder bewehrt. Unsere qualifizierten Prüftechniker arbeiten gewissenhaft und zielorientiert, damit Sie als verantwortlicher Betreiber stets eine komplette und normkonforme Prüfung bei Ihrem Auditor vorlegen können.

Informationen über die Prüfung elektrischer Geräte

nach DIN VDE 0701-0702
Glühbirne

Prüfung elektrischer Geräte nach DGUV Vorschrift 3 + 4

Sicherheit im Betrieb durch die Prüfung elektrischer Geräte

Bei der Prüfung elektrischer Geräte nach DIN VDE 0701-0702 steht die Sicherheit Ihres Betriebes und die Ihrer Mitarbeiter an oberster Stelle. Durch Vernachlässigung der Prüfung gemäß DGUV Vorschrift 3 oder 4, kann es dazu führen, dass im Brandfall ein unbezahlbarer Schaden aufkommt, den die Unfallversicherer durch Missachtung der Regelungen in der Betriebssicherheitsverordnung nicht abdecken. Ein Unternehmer oder Betreiber von elektrischen Geräten, der seiner Pflicht zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen der Unfallversicherungsträger nachkommt, steht auf der sicheren Seite.

Was ist eine Fehlerstatistik ?

Zur Ermittlung der Gefährdungsklasse kann eine Fehlerstatistik im Rahmen der Sicherheitsprüfung elektrischer Geräte eine wichtige Rolle einnehmen. Aus dieser Fehlerstatistik lassen sich wichtige Daten, wie Beispielsweise prozentuale Fehlerhäufigkeiten der jeweiligen Prüflingstypen und Anzahl der nicht bestandenen Prüflinge in bestimmten Bereichen ablesen.

Die Fehlerstatistik wird auch häufig als Hilfestellung bei der sicherheitstechnischen Bewertung nach Betriebssicherheitsverordnung §3 herangezogen. Die Technischen Regeln der Betriebssicherheit werden in der TRBS 1111 für die sicherheitstechnische Bewertung ausführlicher beschrieben.

Wann und in welchen Zeitabständen muss geprüft werden?

Jeder Betreiber elektrischer Geräte steht in der Verantwortung, die fachgerechte Prüfung seiner Geräte gemäß DGUV und BGV durch die Gefährdungsbeurteilung nach §3 BetrSichV festgelegten Zeitabständen vornehmen zu lassen. Die Erstprüfung der elektrischen Geräte nach DIN VDE 0701-702 muss vor Inbetriebnahme erfolgen. Eine Wiederholungsprüfung muss nach Reparatur eines Gerätes vor der Wiederinbetriebnahme auch vor Ablauf der Prüffrist vorgenommen werden.

Kontakt

    +49 (0) 234 / 52 00 40-0
    +49 (0) 234 / 52 00 40-99

   info@wf-gebaeudetechnik.de


Profitieren Sie durch unsere Serviceverträge. Fordern Sie jetzt eine unverbindliche Beratung an.

Beschreibung der

Prüfungsinhalte für elektrische Geräte

Sichtprüfung

optische Kontrolle

Die Sichtprüfung der elektrischen Geräte wird zuerst vorgenommen. Dabei werden die elektrischen Zuleitungen, der Stecker, die Zugentlastung und das Gehäuse auf Beschädigungen untersucht. Bei der Sichtprüfung ist ein erfahrener Prüfer unerlässlich, weil Beschädigungen der Zuleitung meist nur schwer von Laien erkannt werden können. 

Prüfmessungen

elektrische Messung

Die elektrischen Geräte werden je nach Schutzklasse und Art verschiedenen Prüfmessungen unterzogen. Auch hier ist die Erfahrung des Prüfers zur Erkennung von Problemherden und zur Anwendung der jeweiligen Messung signifikant. 

Funktionalität

Funktionsprüfung

Die Funktionsprüfung des Gerätes findet im Rahmen der Polaritätsprüfung statt. Bei Geräten oder kleinen Maschinen mit Drehstromstecker findet die Funktionsprüfung nicht über das Prüfgerät, sondern direkt an der Netzsteckdose statt. 

Hochmodernes Equipment

für die Sicherheit

Vorrangig verwenden wir neueste Prüfgeräte von „Fluke“. Regelmäßige Kalibrierungen und Softwareupdates garantieren die zuverlässige Prüfung und Dokumentation.

Schutzleiterwiderstand

elektrische Messung

Im Normalfall darf der Schutzleiterwiderstand bei elektrischen Geräten einen Grenzwert von 0,3 Ohm nicht überschreiten. In Ausnahmefällen kann der Grenzwert je nach Leitungslänge abweichen.

Isolationswiderstand

elektrische Messung

Bei der Isolationsmessung muss ein Grenzwert von mindestens 1 MOhm vorhanden sein. Es kann vorkommen, dass dieser Wert eingehalten wird und trotzdem ein Fehler der Isolation vorliegt. Hier ist die Erfahrung des Prüfers gefragt solche Fehler zu entdecken.

Polarität

elektrische Messung

Bei der Polaritätsmessung wird die Polarität des Neutralleiters zum aktiven Leiter überprüft. 

Differenzstrom

elektrische Messung

Der Grenzwert einer Differenzstrommessung darf bei elektrischen Geräten 0,75 mA nicht überschreiten. Bei dieser Messung wird die Differenz zwischen dem zu- und rückfließenden Strom verglichen. Je höher die Differenz ist, desto mehr besteht die Gefahr eines elektrischen Schlags.

Leistungsaufnahme

elektrische Messung

Die Leistungsaufnahme bei elektrischen Geräten mit einem Schukostecker sollte maximal 3 kVA betragen. 

Laststrom

elektrische Messung

Der Laststrom beträgt bei elektrischen Geräten mit einem Schukostecker einen maximalen Wert von 16A.

Beispiele für

elektrische Geräte

Unser Angebot: DGUV Vorschrift 3 Prüfungen (BGV A3) in vielen

Branchen

Industry
Prüfungen in
Server
Prüfungen in
lagerhaus
Prüfungen in

Logistik- und Lagerhallen

airport
Prüfungen in

Flughäfen

hospital
Prüfungen in

Krankenhäusern und Pflegeheimen

bahnhof
Prüfungen in

Bahnhöfen

Baustelle
Prüfungen auf

Baustellen

Unser Angebot

nach DGUV Vorschrift 3 + 4
maschinenprüfung dguv vorschrift 3
DIN VDE 0113, EN60204-1, DIN VDE 0100-600
schrank_50
DIN VDE 0105-100/ 0100-600
pflegebett
DIN VDE 0751, EN 62353
Server
DIN VDE 0701-0702, 0105-100

herunterladen
Auszug aus der

Referenzliste

Zögern Sie nicht lange uns zu

Kontaktieren